Leonid Stadnik
 
Wahrscheinlich der größte Mensch der Welt !
Im November 2004 haben wir die Schuhe von Leonid Stadnik versteigert. Die Versteigerung bei Ebay erbrachte EURO 2.500,00 für die Kinder von Tschernobyl und werden auf meiner nächsten Reise vor Ort übergeben.

Der größte Mann der Welt wohnt in einem Dorf in der Nähe von Tschernobyl und heißt Leonid Stadnik. Seine fast unmenschliche Körpergröße von 2,53 Meter ist auf die massive Strahlung zurück zu führen, die die Atomreaktorkatastrophe vom 26.04.1986 in seiner Nachbarschaft freigesetzt hat.

Der heute 35 jährige ist nach dem Super-GAU extrem gewachsen - und er wächst weiter - jedes Jahr um ca. 1 cm. Aber es ist nicht nur die Größe die Ihm zu schaffen macht. Vielmehr sind es die damit verbundenen Schmerzen, die er erleidet. Denn normalerweise ist der menschliche Körper in diesem alter längst ausgewachsen, wie wir alle wissen.

Zur VersteigerungGerhard Klöpper und Oliver Ehrhardt, Automobilverkäufer der Firma Peugeot Hanse GmbH, haben Leonid Stadnik mehrere Male in seinem Heimatdorf besucht und sich seinen Problemen angenommen. Es ist nicht nur die Schwierigkeit passende Kleidung für in zu finden (Alles muß gesondert angefertigt werden), sondern auch seine Mutter leidet unter den Folgen der Katastrophe vom 26.04.86. Im September 2004 hat Gerhard Klöpper ihm Medikamente und ein Paar neue, handgefertigte Schuhe im Rahmen seines Besuches in Kiew mitgebracht. Um die kranken Kinder von Tschernobyl weiter zu unterstützen, haben die beiden beschlossen, die größten Schuhe der Welt bei Ebay zu versteigern. Der Erlöß von EURO 2.500,00 kommt zu 100% den Kindern zugute, damit deren Leiden ein wenig erträglicher wird.

Die größten Schuhe der Welt

Zum Thema: Filmbeiträge zu Tschernobyl und Leonid Stadnik

 

 Presse
 
08.03.07 Bergedorfer
Zeitung
Er radelt für den guten Zweck
Oliver Ehrhardt (52) will krebskranken Kindern in Kiew helfen.

22.04.06 Bergedorfer
Zeitung
Tschernobyl: Die Menschen sterben !
20 Jahre nach der Katastrophe liegt die Zahl der Toten bei über 100.000 - sagt Gerhard Klöpper.

12.04.06 Ostfriesischer Kurier
Medizin-Geräte gehen nach Tschernobyl Gerhard Klöpper ließ Matreial abholen - Gebürtiger Norder engagiert sich seit 17 Jahren für Opfer.

09.03.06 Bergedorfer
Zeitung
"Armut wird schlimmer"
Gerhard Klöpper hilf Tschernobyl-Kindern - ZDF filmt die nächste Tour

20.12.05 Bergedorfer
Zeitung
Die Tschernobyl-Kinder brauchen unsere Hilfe

06.05.05 Hamburger Abendblatt
Schuhe für Tschernobyl-Riesen

04.05.05 Bergedorfer
Zeitung
Riesenschuhe kosten 5.000 EURO - Spende für 2,56 Meter großen Ukrainer

04.03.05 Bergedorfer
Zeitung
Kranken Kindern neuen Lebensmut gegeben.

Gerd Klöpper ist aus der Ukraine zurück

14.11.04 Hamburger Wochenblatt

Schuhe eines Riesen unterm Hammer - Der Erlös soll Krebskranken Kindern zugute kommen.


22.09.04 Hamburger Wochenblatt
"DANKESCHÖN"
Der Held der Woche!
Eine Aktion vom Hamburger Wochenblatt und Oldie95

24.03.04 Bergedorfer Zeitung
Peugeot unterstüzt Tschernobyl-Waisen

Hilfe für Aktion von Gerhard Klöpper...